Beiträge

Seit Jahrzehnten ist der „Bethelsack“ das Erkennungszeichen der „Brockensammlung“, des traditionsreichsten Betriebs zur Weiterverwertung gebrauchter Kleidung in Bethel – oder sogar ein Wort für Kleidersammlungen überhaupt. Darum haben wir manchmal den dünnen bedruckten Flatterbeutel als Werbemittel verteilt. Bethel bittet uns, zur Ressourcenschonung mit den Kleiderbeuteln sparsamer zu sein. Kleiderspenden für Bethel werden von nun an in jedem Beutel oder Kunststoffsack aus den Haushalten angenommen.
Natürlich sind zur Sammlungszeit in unseren Kirchen und Gemeindehäusern weiter die vertrauten Beutel erhältlich.
Auch die Boxen für gebrauchte Briefmarken und mit Briefmarken frankierte Umschläge stehen weiter bereit. Sie sichern die Arbeitsplätze zahlreicher Menschen mit Behinderung im Betheler Spezialbetrieb „Briefmarkenstelle“.

19302Hoerstgen07122021