Rheurdt. Leider wird es in diesem Jahr keinen Familien-Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel geben können. Dieser erfreute sich in den vergangenen Jahrzehnten immer großer Beliebtheit. Um trotzdem ein wenig den Geist der Weihnacht, das Wesentliche zu Heiligabend, in die Familien zu bringen, bereiten wir für den 4. Advent, Sonntag, den 20. Dezember, in der evangelischen Kirche in Rheurdt die Möglichkeit vor, pro Familie ein Weihnachtspäckchen abzuholen.
Dieses könnte dann am Heiligen Abend oder einem Weihnachtsfeiertag als kleiner Gottesdienst im Kreis der Familie geöffnet werden. Mit dem Inhalt lassen sich ca. 30 Minuten „Besinnlichkeit“ gestalten. Der Zeitraum für die Abholung der Päckchen liegt zwischen 14:00 Uhr und 17:00Uhr. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt verhindert sein, können Sie uns gerne kontaktieren, wir sorgen dafür, dass jede Familie ein Weihnachtspäckchen erhält.
Das „Friedenslicht aus Bethlehem“ brennt ab dem Samstag vor dem vierten Advent wieder in der Rheurdter Kirche und kann von dort in die Familien mitgenommen werden.
Sevelen: Die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Antonius-Altenzentrums empfangen seit November jeden Donnerstag um 9.30 Uhr einen kleinen evangelischen Gottesdienst aus der Kapelle über den Haus-Fernsehkanal. Natürlich auch an Heiligabend und an Silvester. Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes helfen beim Einstellen. Leider können wir nicht aus den verschiedenen Wohnbereichen in der Kapelle zusammenkommen. Aber wir bleiben in Verbindung!
An allen drei Kirchorten gibt es kurze Christvespern, insgesamt sieben, mit Anmeldung und Platzkarten für nummerierte Plätze (siehe hier).
Über unsere Gemeinde hinaus sind wieder unsere „Gottesdienste auf Abruf“ zu empfangen – ähnlich wie wir sie im Frühjahr angeboten haben. Jeweils etwa sieben Minuten Glocken, Musik und Worte, anzuhören unter der Telefonnummer des Gemeindehauses Hoerstgen 02842-9286587:
– zum Advent ab dem Morgen des 29. November,
– zu Heiligabend und Weihnachten ab dem Morgen des 24. Dezember,
– zum Jahreswechsel ab dem Morgen des 31. Dezember
Dazu ist ab 23. Dezember ein Video vom „Hoerstgener Weihnachtsweg“ auf unserer Webseite und der facebook-Seite der Gemeinde zu sehen.