Predigtreihe über das „Unser Vater“ in Hoerstgen

Predigtreihen zu einem Zusammenhang aus der Bibel sind in der evangelischen Kirche, besonders wo sie „reformiert geprägt“ ist, ein schöner Brauch. Im Frühjahr kommt in Hoerstgen das „Unser Vater“ – Gebet zu Gottesdiensten und Predigten an die Reihe, und zwar so, wie es im Matthäus-Evangelium steht:

11. März: „Unser Vater im Himmel“ (Pfarrer Dr. O. Herlyn) 18. März: „Geheiligt werde dein Name“ (Pfarrer S. Maser im Vorstellungs-gottesdienst der Hoerstgener Konfirmandengruppe)

25. März: „Dein Reich komme, dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden“ (Diakon H. Koopmann)

08. April: „Unser tägliches Brot gib uns heute“ (Pfarrer S. Maser)

15. April: „Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“ (Pfarrer U. Sagel)

06. Mai: „Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen“ (Pfarrer Dr. O. Herlyn) 10. Mai (Himmelfahrt): „Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.“ (Pfarrer S. Maser – Abschluss der Konfikids-Gruppe)

Alle Gottesdienste sind um 9.30 Uhr in der evangelischen Kirche Hoerstgen.

Hat dies berühmte Gebet so viel Erklärung nötig? Immerhin ist es kurz und klar, fast jeder kann’s auswendig. Und es hat an vielen Stellen des Lebens des Einzelnen wie der Gemeinschaft seinen Platz. Wie oft sind wir einfach nur froh, dass wir’s haben! Aber ein neuer Anlauf, besser zu vestehen, was wir beten, lohnt sich sicher! Und ein paar Fragen warten vielleicht auch schon lange.

Herzlich willkommen zu den Hoerstgener Gottesdiensten in der Reihe “Das Unser Vater“.

Über den Autor / die Autorin

Stefan Maser

Stefan Maser ist als Pfarrer für Hoerstgen, Rheurdt und Sevelen zuständig. Als Beauftragter des Kirchenkreises für Ökumene und das Gustav-Adolf-Werk guckt er gerne über den Tellerrand zu anderen Kirchen und Gemeinden, auch in ärmeren Ländern. Seitdem die Gemeinde für alle Dörfer nur noch einen Pfarrer hat, ist sein Auftrag als Krankenhausseelsorger am St. Bernhard-Hospital nach 22 Jahren entfallen. Stefan Maser lebt mit seiner großen Familie im Pfarrhaus in Hoerstgen.