(Foto: Ulrike Anhamm)

WIE VORGESEHEN fand am 21. Juli trotz ungünstiger Vorzeichen (Dauerregen am Vormittag) das Grillen der Frauensache bei Andrea Busch statt. Wie gut, das Andreas Partygarage locker die große Zahl Grillwilliger fassen konnte. Nach ausgiebigem Schlemmen klarte dann aber doch noch der Himmel auf, so dass wir uns um das von unseren Grillmeistern Norbert und Nachbar angefachte Lagerfeuer scharen konnten. Und da konnte man so wunderbar quatschen, lachen, lästern ( nur ein bisschen und niemals bösartig) und Zukünftiges planen.

Ich hätte noch eine ganze Weile dort verbringen können, wäre da nicht, leise aber eindringlich, schon das Geräusch meines viel zu früh piependen Weckers im Hinterkopf gewesen, das mich mahnte doch mal ein Ende zu finden. Ich glaube, ich spreche im Namen von uns allen, wenn ich sage:“Danke Andrea!“ Was das Zukünftige betriff, so ist sicher, dass wir uns am 17. November  im Gemeindehaus zu unserem alljährlichen  „Weglau-Abend“  um 20.00 Uhr treffen. Diesmal geht es um die Geheimnisse gefüllter Pralinen – ein verheißungsvoller Ausklang eines weiteren Jahres Frauensache. Wer Kontakt zu uns aufnehmen möchte, kann das über:   annelie.jordan@kirche-hoerstgen.de

Petra Brüggemann