(Foto: Ulrike Anhamm)

Am 6. Mai 2011 ist es soweit: Das Dorfcafé in Hoerstgen öffnet nachmittags um 14.30 Uhr zum ersten Mal seine Pforten. Damit geht ein erster Wunsch der Zukunftswerkstatt „Gut älter werden in Hoerstgen“, zu der die evangelische Kirchengemeinde erstmals im November 2010 eingeladen hatte, in Erfüllung.

Bei den Treffen der Zukunftswerkstatt kristallisierte sich der Wunsch nach einer Begegnungsstätte im Dorf heraus, wo man sich zwanglos bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen treffen kann, wo Jung und Alt sich begegnen, wo man sich austauschen und so das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Dorfes fördern kann. Damit verbunden war der Gedanke, eine solche Begegnungsstätte mit „kleinen Kulturevents“ zu verknüpfen. So war die Idee des Dorfcafés und der „Kultur im Dorfcafé“ geboren und ein Arbeitskreis aus 6 engagierten Bürgern von Hoerstgen nahm seine Arbeit auf.

Bei der Suche nach geeigneten Räumen für das Café wurde man schnell fündig. Die Freie evangelische Gemeinde am Ort erklärte sich bereit, ihr Gemeindecafé im Erdgeschoss ihres „Hauses der Gemeinde“ für das Dorfcafé zu öffnen. Das Haus hat für Hoerstgen fast historischen Charakter. Erbaut um 1900 an der Ecke zwischen Hoerstgenerstraße, Dorfstraße und Molkereistraße war in den Räumen, in denen jetzt das Dorfcafé stattfinden wird, Jahrzehnte lang das Lebensmittelgeschäft der Geschwister Anhamm. Auch auf den Termin einigte man sich schnell. Das Café soll an jedem Freitagnachmittag in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet werden. Somit fehlten nur noch die Helferinnen und Helfer. Der Arbeitskreis startete in allen im Dorf bestehenden Gruppen einen Aufruf und innerhalb kurzer Zeit fanden sich über 50 Bürgerinnen und Bürger, die sich bereit erklärten, im Café zu helfen, Kaffee zu kochen, Kuchen zu backen und vieles mehr. So stand der Eröffnung des Cafés nichts mehr im Wege und als Eröffnungstermin wählte man den ersten Freitag nach den Osterferien, also den 6.Mai.

Auch ein erster Termin für die  „Kultur im Dorfcafé“ steht bereits fest. Der Arbeitskreis konnte Irina Scholten und Okko Herlyn gewinnen, am 8. Juli 2011 um 20.00 Uhr mit ihrem Programm „Zwischen Hoerstgen und Broadway“ – Szenen, Songs & Kabarett – im Dorfcafé aufzutreten.

Der Arbeitskreis „Café und Kultur“ ist zuversichtlich, dass die Hoerstgener das Angebot annehmen. Für guten Kaffee und leckeren Kuchen im Dorfcafé ist jedenfalls gesorgt.

Paul-Gerhard Buyken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.