450. Geburtstag des Heidelberger Katechismus, das klingt für viele sicher nicht besonders aufregend. Eher erinnert es an das Auswendiglernen kaum verständlicher Sätze aus einem kleinen grauen oder blauen Büchlein, das in vergangenen Jahrzehnten in reformierten Gemeinden den Konfirmandenunterricht prägte.
Aber vielleicht ist der „Heidelberger“ ja noch immer ein ziemlich gutes Buch:
– für Menschen, die Fragen haben, Antworten suchen
– die selber denken und nachprüfen wollen
– die Gott herzlich vertrauen wollen und seinen Geschöpfen frei und dankbar dienen
…und das alles in einer weltumspannenden ökumenischen „Familie“.
Wir gehen der Sache nach mit der
Ausstellung „450 Jahre Heidelberger Katechismus“ des Reformierten Bundes,
vom 20.10. bis 3.11. 2013 in der Hoerstgener Kirche, geöffnet im Anschluss an die Gottesdienste, sowie jederzeit nach telefonischer Vereinbarung (Pfarrer Maser)
Bei drei Gemeindeabenden in Vluyn, Gemeindesaal, Pastoratstraße:
Dienstag, 8.10. 2013, 19.00 Uhr
Dein einziger Trost. Wozu ein Katechismus?
(mit Pfarrer Stefan Maser, Hoerstgen)
Mittwoch, 9.10.2013, 19.00 Uhr:
Geneigt zu allem Bösen? Das Menschenbild im Heidelberger Katechismus.
(mit Pfarrer Olaf Nöller, Rheydt)
Donnerstag, 10.10.2013, 19.00 Uhr
Geistlich leben mit dem Heidelberger Katechismus? Impulse für unsre Zeit.
(mit Pfarrer Alberecht Fischer, Rheydt)
Bei der Frauenhilfe Sevelen am 23.10.2013 um 15.00 Uhr
(zu Gast: Pfarrer Stefan Maser)
Im Gottesdienst am 27.10.2013 um 9.30 Uhr in Hoerstgen mit einer Gastpredigt von Pfarrer Burkhard Weber, Direktor der Evangelistenschule Johanneum, Wuppertal

Pfarrer Stefan Maser

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.