Bis auf Weiteres fallen im Rahmen der allgemeinen Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Corona-Virus alle Gottesdienste, Kreise, Unterrichtsgruppen und Veranstaltungen in Hoerstgen, Rheurdt und Sevelen aus.

Kirchen, Gemeindehäuser, Jugendräume, die Bücherei und das Kletterwäldchen bleiben geschlossen.

Wir sind gerne für Sie und euch zu erreichen:
Pfarrer Stefan Maser, 02842-4551 (mit Anrufbeantworter und Fax), stefan.maser@kirche-hoerstgen.de
Jugendleiter Hendrik Hülsmann, 0178-1606526, hendrik.huelsmann@kirche-hoerstgen.de 

Wir halten den Kontakt zu unseren Gemeindemitgliedern auf anderen Wegen, auch durch einen schriftlichen Gruß zu Sonntagen und Feiertagen, allerdings nicht durch Besuche. Außerdem versuchen wir, hilfebedürftigen Menschen die Unterstützung durch Einkäufe u.ä.zu vermitteln. Bitte rufen Sie uns an! Wir finden und verabreden einen Weg.


Das am 01.03.2020 gewählte Presbyterium der Evang. Kirchengemeinde Hoerstgen

gilt nach der Ausnahmeregelung durch den Kirchenkreis Moers vom 19.03.2020 trotz des ausgefallenen Einführungsgottesdienstes mit Ablauf des 29.03.2020 als gültig eingeführt.

Die Einführung wird im Gottesdienst bekannt gegeben und bekräftigt, wenn wieder Gottesdienste mit der versammelten Gemeinde stattfinden können.

Dem Presbyterium für die Jahre 2020 bis 2024 gehören an: Peter Flemming, Rheurdt; Helmut Hass, Hoerstgen; Susanne Hein, Sevelen (als Mitarbeitendenpresbyterin); Daniela Herlyn-Kern, Hoerstgen; Nadja Hübinger, Rheurdt; Stefan Maser, Hoerstgen (als Inhaber der Pfarrstelle); Miriam Mons, Hoerstgen; Brigitte Neuwirth, Sevelen; Elke Pfitzer, Hoerstgen; Karin Werner, Sevelen.

Bis zum Wiederbeginn der Gemeindegottesdienste lädt uns das Mittagsläuten der Hoerstgener Kirche und der katholischen Nachbarkirchen täglich ein zu Gebet und Besinnung auf Menschen, die jetzt besonders Solidarität und Hilfe brauchen, nicht nur in unserer Umgebung und unserem Land.

Über den Autor / die Autorin

Stefan Maser

Stefan Maser ist als Pfarrer für Hoerstgen, Rheurdt und Sevelen zuständig. Als Beauftragter des Kirchenkreises für Ökumene und das Gustav-Adolf-Werk guckt er gerne über den Tellerrand zu anderen Kirchen und Gemeinden, auch in ärmeren Ländern. Seitdem die Gemeinde für alle Dörfer nur noch einen Pfarrer hat, ist sein Auftrag als Krankenhausseelsorger am St. Bernhard-Hospital nach 22 Jahren entfallen. Stefan Maser lebt mit seiner großen Familie im Pfarrhaus in Hoerstgen.