Im September und Oktober beherbergen wir im Hoerstgener Pfarrhaus Gäste aus Peru:

Ignacio Mesias LlanosIgnacio Mesias, Direktor des Projekts DIOS ES AMOR (Gott ist Liebe), eines christlichen Sozialzentrums für Kinder, Familien und alte Menschen im Armenviertel Tablada de Lurin, Lima. Er kümmert sich in den letzten Jahren besonders um die Selbstorganisation der Menschen in den noch immer neu entstehenden Armenvierteln und um Hilfsaktionen in besonderen Notstandsgebieten.

Mili Castro de MesiasSeine Frau Mili Mesias: Ihr liegt bei DIOS ES AMOR neben der Altengruppe „Vida (Leben)“ besonders die Abfallsammler-Kooperative ReciAmancaes am Herzen. Durch die Mitarabeit in der Kooperative erwerben sich die Abfallsammlerinnen und Abfallsammler ein Recht auf eine ordentliche Gesundheitsvorsorge und erzielen bessere Preise für die Sekundärrohstoffe. Sie arbeiten für Anfänge des Umweltschutzes in den Armenvierteln und stellen in einer eigenen Werkstatt Kunstgewerbeartikel her.

Macoy Torres Montenegro und Isabel Ortiz SulcaIsabel Ortiz und Macoy Torres haben in den 80er Jahren in dem Kinderheim gelebt, aus dem das heutige DIOS ES AMOR entstanden ist. Isabel ist heute Familienmutter in einem benachbarten Armenviertel und wirkt als ausgebildete Fußpflegerin an den DIOS ES AMOR-Gesundheitskampagnen mit. Macoy Torres ist evangelischer Pastor geworden und kehrt gerade von einem Aufbaustudium in Costa Rica zurück, das durch ein internationales Stipendium möglich geworden war.

Die Arbeit von DIOS ES AMOR wird in unserer Gemeinde seit vielen Jahren unterstützt. Aber Flugkosten und andere Reisekosten werden natürlich nicht von Spendengeldern bezahlt!

Wir begegnen unseren Gästen beim Gemeindefest im September, zu Erntedank, in den Gruppen und Kreisen – und im Prebyterium beim Abschluss einer Partnerschaftsbvereinbarung zwischen DIOS ES AMOR und der evangelischen Kirchengemeinde Hoerstgen.

Über den Autor / die Autorin

Stefan Maser

Stefan Maser ist Pfarrer in Hoerstgen und zugleich evangelischer Krankenhausseelsorger am St. Bernhard-Hospital. Außer der Arbeit in der Gemeinde füllen die Verbindung zum Sozialzentrum "Dios es Amor (Gott ist Liebe)" in einem Armenviertel von Lima/ Peru und eine große Familie sein Leben aus. Zusätzlich zu seinem Dienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Hoerstgen übernimmt er gemeinsam mit Pfarrer Kunellis noch Aufgaben in der Evangelischen Kirchengemeinde Neukirchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.