Die Evangelische Allianz verbindet an vielen Orten die landeskirchlichen und freikirchlichen evangelischen Gemeinden. Zur Allianz gehört die gemeinsame Gebetswoche im Januar.
In Hoerstgen sind wir in der zweiten vollen Januarwoche mit der Freien evangelischen Gemeinde Hoerstgen (FeG), Molkereistraße, zu Bibelauslegung, Singen und Gebet zusammen unter dem Thema „Willkommen zu Hause“. Es kommt aus dem Gleichnis Jesu von den beiden verlorenen Söhnen und ihrem Vater, Lukas 15, 11- 32.

Montag, 11. Januar, 20.00 Uhr, Haus der FeG, Hoerstgener Straße 473:
Wenn Beziehungen zerbrechen und alles verloren geht (Lukas 15, 11-16)
Mittwoch, 13. Januar, 20.00 Uhr, Gemeindehaus der Evang. Kirchengemeinde, Dorfstraße 7:
Wende statt Ende – was für ein Vater! (Lukas 15, 17-20)
Sonntag, 17. Januar, 9.30 Uhr, Evangelische Kirche, Dorfstraße 24:
Gemeinsamer Gottesdienst: Was hindert das Fest? (Lukas 15, 25-32)

Zusammengehörigkeit der Gemeinden werden wir im kommenden Jahr auch auf andere Weise erleben: ab Ostern findet der Sonntagsgottesdienst der FeG Hoerstgen wegen Bauarbeiten in der Molkereistraße für eine Zeit im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde statt.

Über den Autor / die Autorin

Stefan Maser

Stefan Maser ist Pfarrer in Hoerstgen und zugleich evangelischer Krankenhausseelsorger am St. Bernhard-Hospital. Außer der Arbeit in der Gemeinde füllen die Verbindung zum Sozialzentrum "Dios es Amor (Gott ist Liebe)" in einem Armenviertel von Lima/ Peru und eine große Familie sein Leben aus. Zusätzlich zu seinem Dienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Hoerstgen übernimmt er gemeinsam mit Pfarrer Kunellis noch Aufgaben in der Evangelischen Kirchengemeinde Neukirchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.