Buchcover_TraumsammlerIn einem kleinen Dorf bei Kabul erzählt ein Vater seinen beiden Kindern Abdullah und Pari eine Geschichte vor dem Schlafengehen. Sie handelt von einem armen Bauern und einem bösen Dämonen, der vom Bauern sein ihm liebstes Kind fordert und mit diesem verschwindet. – Eine Geschichte zwar, aber auch ein Gleichnis für das Ungeheuerliche, das der Vater seinen beiden Kindern antun wird: sie für immer trennen.
Damit beginnt Khaled Hosseinis neuer Roman „Traumsammler“ (orig. „And the Mountains Echoed“). Wie Puzzleteile präsentiert Hosseini im folgenden weitere Personen, Schicksale, Lebensgeschichten und Moment-aufnahmen. Alle Personen stehen in einer Beziehung zu Abdullah und Pari und natürlich zu Afghanistan. Die Handlungsfäden ziehen sich über mehr als 50 Jahre hin und führen in verschiedene Gegenden dieser Welt. Es gibt keinen chronologischen Ablauf, und doch gelingen dem Autor zwei wichtige Dinge: Durch seine Sprache, seine Art zu erzählen bleibt man gespannt und ist gefesselt; und schließlich ist das Puzzle fertig, das Bild vollständig. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Hosseini hat es verstanden, einen Roman zu schreiben, der zeigt, wie Menschen lieben, andere Menschen verletzen, wie sie sich umeinander kümmern und wie letztlich Entscheidungen, die wir treffen einen Nachhall über Generationen haben. Unbedingt lesen!

Neues aus der Krimi-Ecke

Wir haben nun den fünften Fall des dänischen Sonderdezernats Q mit den skurrilen Ermittlern um Kommissar Carl Mork von Jussi Adler-Olsen im Regal stehen. Er heißt „Erwartung. Der Marco-Effekt“.  Außerdem finden Sie einen weiteren Island-Krimi von Arnaldur Indridason mit dem Titel „Abgründe“.
Für Freunde des Niederrhein Krimis gibt es Neues aus Kleve, aus dem Kommissariat K11. Durch Spenden und Neuerwerb sind wir um drei Krimis aus der Werkstatt Leenders, Bay Leenders reicher: „Die Schanz“ (2004), „Grenzgänger. Toppes zweiter Fall“ (2012) und „Spießgesellen“ (2013).
Wir wollen an dieser Stelle einmal allen Menschen DANKE sagen, die uns immer wieder gute Bücher spenden, welche wir in die Bücherei aufnehmen oder zugunsten neuer Anschaffungen verkaufen können. Der Herbst ist gekommen mit langen, ungemütlichen Abenden, die zum Hineinkuscheln in eine Sofaecke einladen und zum Lesen. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie ein tolles Buch für diese Abende oder auch zwei.

Wir haben gewonnen!

In diesem Frühjahr hat unser Bücherei-Team bei der Regionaltagung der Evangelischen öffentlichen Büchereien sein Veranstaltungskonzept vorgestellt. Unter allen Büchereien, die ihre Konzepte vorstellten, wurden nun drei Autorenlesungen verlost. Und wir haben eine Lesung gewonnen.  Sie wird im nächsten Jahr stattfinden, möglicherweise mit dem Preisträger/der Preisträgerin des Evangelischen Buchpreises 2014.
Darüber freuen wir uns und informieren Sie, wenn es Neuigkeiten zur Autorenlesung gibt.

Jörg Heil

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.