Zum Glück will Elke Lazar als Vertre- tungskraft weiterhin tätig bleiben (Foto: W. Lietzow)

Am Sonntag, den 5. September, wurde Elke Lazar, die mit ihrer Familie in Rheurdt wohnt und somit auch Gemeinde-mitglied ist, als nebenamtliche Organistin der Kirchen-gemeinde Hoerstgen, tätig im zweiten Pfarrbezirk, im Gottesdienst in Sevelen verabschiedet.
Pfarrer Kunellis unterstrich in seinen Dankesworten an die gebürtige Lintforterin, dass wir Frau Lazar nicht nur für die fünf Jahre dankbar sein dürfen, in denen sie bei uns unter Vertrag stand, sondern für eine wesentlich längere Zeitspanne, in der sie regelmäßig sonntags auf Honorarbasis in Sevelen und Rheurdt auf der Orgel-bank saß, bevor wir mit ihr ein Vertragsverhältnis begründen konnten. Er bedankte sich bei ihr für die Bereitschaft, auch in Zukunft, wenn ihre Zeit es erlaubt, Vertretungsdienste zu übernehmen.
Frau Lazar, die in ihrer Freizeit zudem in einem Akkordeonorche-ster aktiv ist, hatte ihre Stelle aus familiären Gründen gekündigt, die es ihr nicht mehr erlauben, zwei Sonntage im Monat fest für das Spielen im Gottesdienst einzuplanen.
Wir verlieren mit Elke Lazar eine Mitarbeiterin, die durch ihre freundliche Art und ihr musikalisches Können in der Gemeinde sehr geschätzt war und ist. Wir wünschen ihr und auch ihrer Familie Gottes Segen für die Zukunft.
Christian Braumann, der sich bisher mit Frau Lazar den Orgeldienst in Sevelen und Rheurdt teilte, hat seinen Vertrag ausgeweitet, so dass die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in Sevelen und Rheurdt sonntags in der Regel den Leiter des Sevelener Kirchenchores auf der Orgelbank sitzen sehen werden. Wir danken Herrn Braumann für die Bereitschaft, seinen Vertrag auszuweiten. Für die dann noch freien Sonntage werden wir uns um Vertretungskräfte bemühen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.